Dorint Kongresshotel
Mannheim

Bauzeit: 1992 - 1996
              2006 - 2010

Fertigstellung: 2010
Bauzeit: 16 Monate


Erweiterung um 100 Zi. Bruttogeschoßfläche: 5750 qm
Der von Prof. Angerer und Partner geplante bestehende 4-Sterne Hotelkomplex aus dem Jahre 1995 soll als Folge der Kapazitätserweiterung des direkt angeschlossenen Kongreßzentrums Rosengarten erweitert werden. Gewünscht ist eine Erhöhung der Zimmerkapazitäten um ca. 100 Hotelzimmer und Suiten. Hierzu wird der derzeit noch offene 4. Flügel der Anlage vom 3. – 6. Obergeschoss geschlossen und ein Terrassengeschoß anstelle des heutigen Dachs aufgesetzt. So entsteht durch den Neubau ein fast geschlossener Innenhof, der auf einer Seite über eine vollständige Ge-schoßhöhe mit dem Außenraum verbunden ist.

Gleichzeitig schützt die dadurch entstehende 3-geschoßige überdachte Fläche den Außenbereich des Restaurants im Erdgeschoß, der somit ideal als Terrasse genutzt werden kann. Oberhalb der heutigen Fassade werden zukünftig von allen Außenfassaden zurückgesetzte hochwertige Hotelzimmer und Suiten mit vorgelagerten Dachterrassen den besten Blick über die Stadt bieten. Parallel zum Neubau werden alle vorhandenen Hotelzimmer und die öffentlichen Bereiche des Hotels vollständig modernisiert und technisch auf den neusten Stand gebracht.

Die nötigen Baumaßnahmen erfolgen bei teilweise eingeschränktem laufendem Betrieb des Hotels. Daher werden an die Planung erhöhte Anforder-
ungen bezüglich Logistik und Umsetzung gestellt.
Gesamtperspektive
 
        demmel und hadler gmbh