Büro- und Ärztehaus
Karlsplatz 3
München

Fertigstellung: Ende 2009
Bauzeit: 10 Monate

Büroflächen: 3000 qm
Ladenflächen: 400 qm
Das Büro- und Ärztehaus am Karlsplatz 3 wurde 1969 von den Architekten Duwenhögger und Feldhusen als Stahlbetonbau mit Aluminiumfassade errichtet. Die Konstruktion mit Stahlbetonrippendecken verzichtet  weitgehend auf Stützen und ermöglicht damit sehr offene Grundrisse auf dem schmalen Grundstück.

Bei der geplanten Modernisierung wird das Haus bis auf die Rohbaustruktur zurückgebaut. Im vorderen Teil wird der Dachaufbau innerhalb der bestehenden Traufhöhe um ein Geschoss erweitert. Die rück- wärtige Dachterrasse wird überbaut und eine neue Dachterrasse im mittleren Teil des Hauses ergänzt. Die neue Dachterrasse kann vom großzügig verglasten neuen Dachaufbau betreten werden.
Die neuen Fassaden sehen raumhohe Verglasungen vor, die trotz der geringen Geschosshöhe und der beengten innerstädtische Lage großzügige Büroflächen entstehen lassen. Heizung, Kühlung und Frischluftversorgung erfolgen über speziell entwickelte Fassadenmodule, die eine flexible Grundrissgestaltung erlauben ohne die Raumhöhen einzuschränken.

Die neuen Dachgeschosse sind weitgehend verglast. Um eine Überhitzung im Sommer zu verhindert, werden neben Gläsern mit hochselektiven Beschichtungen sonnenstandsgeführte Lamellen und Trockenbau- systeme mit Latentwärmespeichern eingesetzt. Mit der Fertigstellung im Sommer 2009 entstehen über 3000qm Büroflächen und ca. 400qm Ladenflächen
Perspektive Karlsplatz
 
        demmel und hadler gmbh