Karstadt YoungDesign
München

Fertigstellung 03/1998
Bauzeit: 10 Monate

Neubau / Erweiterung
BRI: 14 000 cbm
BGF: 2 500 qm

Bestand / Gesamt
BGF: 8 400 qm
In direkter Nachbarschaft zum umgestalteten Einrichtungshaus Karstadt Theresienhöhe sollte eine vorhandene Großgaststätte als Erweiterung des Möbelhauses für Karstadt umgenutzt werden.

Dazu wurde ein abgesenkter Hof, der zwischen beiden Gebäudeteilen lag, mittels Glaskuben überbaut. Dieser "gefangene Innenhof“ wurde als zentrale Erschließungshalle für den Ergänzungsteil nutzbar gemacht. Die kubische Form mit dem kontrastierenden Material Glas setzt ein Zeichen für den neuen Geist der Anlage und lässt die Erschließung der Anlage begreiflich werden.

Die Verwandtschaft des Materials Glas soll den Bezug zur benachbarten großen Glashalle bzw. Nutung herstellen. Bewusst wurde hier jedoch eine andere geometrische Großform gewählt. Die ruhige kristalline Form des Glaskörpers soll dabei die vielen Versprünge des Bestandes beruhigen.

Auch hier wurde Glas, Licht und Farbe bewusst als Kontrast zum Bestand eingesetzt.
 
        demmel und hadler gmbh