Kirche St. Peter und Paul
Feldmoching

Sanierung Turm:
2000 - 2001

Sanierung + Umbau Dach:
2003 - 2004

Sanierung Innendecke:
2003 - 2004
Wesentliches Merkmal der Innenraumgestaltung von St. Peter und Paul ist die pyramidenförmige Innendecke, die zusammen mit dem neuen Kirchenschiff in den sechziger Jahren entstanden ist.

Statische Untersuchungen, die wegen neuerer Schadensfälle angestellt wurden, ergaben, daß die alte Gipskonstruktion nicht mehr tragfähig ist und erneuert werden muß.

Ziel der Sanierung ist es, mit einer dauerhaften, zeitgemäßen und kostengünstigen Neukonstruktion die vorhandene Form im wesentlichen wieder herzustellen.
Die geplante, stabile Holzkonstruktion hat zur Folge, daß die neue Decke etwas tiefer als die alte Decke zu liegen kommt. Die bisher rechteckigen Pyramidenfelder werden nun quadratisch in idealer Form für eine Pyramide ausgeführt. Dadurch ergeben sich in der Längsachse sechs statt bisher fünf Felder.
Diese Teilung ermöglicht zu einem späteren Zeitpunkt eine Korrektur der derzeit ungünstig getrennten Emporen.
Über der Orgel wird die Decke als glatte Decke ausgeführt, um diesen Bereich von dem Kirchenraum abzusetzen.
 
        demmel und hadler gmbh